Edelmetalle

In unserer Filiale in Hannover bekommen Sie alle gängigen Edelmetalle. Neben Goldbarren und Goldmünzen können Sie bei uns auch Silber, Platin und Palladium in Form von Münzen und Barren kaufen.

 

Edelmetalle in Form von Barren und Münzen gelten als sicherer Hafen

Edelmetalle sind Metalle oder Schwermetalle mit besonders hoher Korrosionsbeständigkeit. Edelmetalle rosten nicht, sind dauerhaft stabil und halten unbegrenzt.

 

Obwohl Edelmetalle schwer sind, lassen sie sich leicht formen. Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften wurden Gold und Silber schon in der Antike zur Herstellung von Schmuck und Münzen verwendet und sind heute als stabile Edelmetallanlage von hohem Wert. Edelmetalle reagieren selten an der Luft, und Verbindungen sind schwer zu bekommen.

 

Gold (Au) wurde bereits im vierten Jahrtausend v. Chr. von Arbeitern im alten Ägypten entdeckt. Gold hat einen gelben Glanz und gehört neben Kupfer zu den wenigen Nichteisenmetallen. Gold ist weich und formbar und wird hauptsächlich in Schmuck, Zahnmedizin, Elektronik, Münzen und Barren verwendet. Der Kauf von Goldbarren und -münzen ist eine vollständig von der Mehrwertsteuer befreite Edelmetallanlage.

 

Silber (Ag) wurde bereits im fünften Jahrtausend v. Chr. von Menschen verwendet. Silber ist ein glänzendes weißes Edelmetall, das weich, formbar und polierbar ist. Silber ist der beste metallische Leiter für Strom und Wärme, aber seine Hauptverwendung liegt in der Herstellung von Schmuck, Münzen und Barren, Besteck und chirurgischen Instrumenten. Silberbarren werden als Edelmetallanlage mit 19 % MwSt. besteuert, seit dem 31.12.2013 werden Silbermünzen und Münzbarren mit 7 % MwSt. besteuert. Außerdem werden sie seit 2014 mit 19 % besteuert.

 

 

Platin (Pt) wurde um 3000 v. Chr. entdeckt. Platin hat einen weißlichen Glanz und ist formbar. Platin wird hauptsächlich zur Herstellung von medizinischen und elektrischen Geräten und Schmuck verwendet. Auch Platinbarren und -münzen werden aus dem Edelmetall Platin hergestellt und unterliegen der vollen Mehrwertsteuer.

 

Palladium (Pd) wurde 1803 von William Hyde Wollaston entdeckt und ist ein Metall der Platingruppe PGM. Das silberweiß glänzende Edelmetall lässt sich schmieden und kann Wasserstoff aufnehmen. Palladium wird hauptsächlich zur Reinigung von Wasserstoff und als Legierungs- und Beschichtungsmetall verwendet. Als Edelmetall angelegte Palladium Barren und -Münzen werden mit 19 % Mehrwertsteuer besteuert.

 

Rhodium (Rh), ebenfalls ein Platinmetall, wurde 1803 von einem englischen Chemiker entdeckt. Edelmetalle sind in keiner Säure löslich, silberweiß und duktil. Rhodium wird wegen seiner Haltbarkeit in medizinischen Geräten und dünnen Spiegelbeschichtungen verwendet.

 

 

Osmium (Os), ebenfalls 1803 entdeckt, ist das schwerste natürliche Element und Metall auf der Erde. Osmium wird als Kontrastmittel und zusammen mit Iridium in Schreibfedern verwendet.